Philadelphia, „die Stadt der brüderlichen Liebe“ ab Berlin nur € 323!

by nex / Dezember 11, 2023


Philidelphia Skyline

Philadelphia

Liebe Leserinnen und Leser, herzlich willkommen bei einer neuen Ausgabe des Parktiger Reiseblogs! Wer von Euch kennt den Song „Streets of Philadelphia“ von Bruce Springsteen? Wahrscheinlich haben fast alle den Song, welcher mit einem Oscar, vier Grammys und einem MTV Video Music Award ausgezeichnet worden ist, bereits gehört. Der Song ist ein Klagelied aus dem Film „Philadelphia“ wo es um den gesellschaftlichen Umgang mit AIDS geht. Wir wollen Euch heute ebenfalls die Straßen in Philadelphia näherbringen, allerdings in einem positiven Kontext: einer Reise in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten! Viel Spaß beim Lesen!

City Hall Philadelphia
Foto: Die City Hall in Philadelphia von sborisov auf Getty Images Pro

Die Stadt der brüderlichen Liebe

Philadelphia, griechisch für „Stadt der brüderlichen Liebe“, ist die größte Stadt des Bundesstaats Pennsylvania und liegt im Nordosten der USA. Sie gilt als die Geburtsstätte der Vereinigten Staaten und beherbergt einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten und Denkmäler des Landes. Was viele nicht wissen: Philadelphia ist eine der ältesten Städte der USA und war sogar für etwa 10 Jahre, bis zum 11. Juni 1800, deren Hauptstadt. Von da an war Washington DC die permanente Hauptstadt der United States of America. Aber genug jetzt mit dem Geschichteunterricht und ab zu den Highlights der Stadt! Diese erreicht Ihr übrigens am besten mit den sogenannten „Hop-on-hop-off-Bussen“ der Stadt. Diese Busse fahren im 15 Minuten Intervall von 10 Uhr Vormittag bis 18 Uhr, am Freitag teilweise sogar bis 21 Uhr. Das Tagesticket kostet günstige 5 US-Dollar, das 2 Tagesticket gibt es für wohlfeile 9 Dollar. Mehr Infos und den genauen Fahrplan findet Ihr unter Guide to the Philly Phlash Downtown Loop for 2023 – Visit Philadelphia (visitphilly.com).

Skyline Philly
Foto: Die beeindruckende Skyline von Philadelphia von f11photo auf Getty Images Pro

Die Sehenswürdigkeiten und Highlights in Philadelphia

Independence Hall

Die Independence Hall ist ein Symbol für Demokratie und Freiheit. In den Räumlichkeiten wurde am 4. Juli 1776 die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten unterzeichnet. 9 Jahre später, am 17. September 1787, folgte die Unterzeichnung der US-Verfassung. Es wird Euch daher kaum verwundern, dass die Independence Hall eines der am meisten besuchten historischen Denkmäler der USA ist. Seit 1960 gehört das Gebäude zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Independence Hall in Philadelphia
Foto: Die geschichtsträchtige Independence Hall von f11photo auf Canva Pro

Liberty Bell Center

Im Liberty Bell Center ist ein Gebäude im Independence National Historical Park in Philadelphia und beherbergt die Liberty Bell. Dabei handelt es sich um eine 135 Kilogramm schwere „Freiheitsglocke“, die geläutet wurde, als die Unabhängigkeitserklärung das erste Mal öffentlich verlesen wurde. Ähnlich wie die Independence Hall hat auch die Glocke eine große Symbolwirkung für Touristen und Amerikaner.

Freiheitsglocke Liberty Bell
Foto: Die Freiheitsglocke Liberty Bell von rabbit75_cav auf Canva Pro

Elfreth’s Alley

Bei der Elfreth’s Alley handelt es sich um eine hübsche Gasse mit 32 Häusern, benannt nach dem Schmiedemeister Jeremiah Elfreth. Die Gebäude sind aus rotem Backstein und im englischen Kolonialstil erbaut. Parktiger-Tipp: wenn Ihr die ultimative Zeitreise ins 18. Jahrhundert machen wollt, können wir Euch das Museum in den Häusern mit den Nummern 124 und 126 empfehlen. Dort gibt es Originalmöbel, Werkzeuge und Alltagsgegenstände aus der Kolonialzeit zu bewundern.

Elfreth's Alley in Philadelphia
Foto: Die historische Altstadt von Philadelphia Elfreth’s Alley von f11photo auf Getty Images

Food & Kulinarik in Philadelphia: der Reading Terminal Market

Gleich hinter der Elfreth’s Alley liegt das Feinschmeckerparadies Reading Terminal Market. Es handelt sich dabei um eine Art Bauernmarkt, wo Ihr neben frischen Lebensmitteln auch handgemachte Leckereien und Spezialitäten kaufen könnt.

Foodies welcome: Reading Terminal Market
Foto: Der Reading Terminal Market von pictus photography auf Getty Images

Love Park

Wieder nur einen Steinwurf vom letzten Highlight entfernt liegt der Love Park. Der Name ist Programm, der Love Park ist eine wunderschöne Parkanlage die bereits 1965 eröffnet wurde. Seinen Namen hat er von der Love-Statue, die seit 1976 im Park steht. Die Statue wurde von Robert Indiana entworfen und ist heute ein Wahrzeichen der Stadt. Neben klassischen Parkaktivitäten gibt es im Love Park auch immer wieder Freiluftkonzerte und Kunstausstellungen, die Ihr besuchen könnt. Parktiger-Tipp: wenn Ihr schonmal in Philly seid, solltet Ihr Euch auf jeden Fall vor der Love-Statue fotografieren!

Love Park
Foto: Die berühmte Skulptur im Love Park von Daniel Rios auf Pexels

Pennsylvania Academy of the Fine Arts

Die Pennsylvania Academy of the Fine Arts in Philadelphia wurde 1805 gegründet und ist die älteste Kunstschule und das älteste Kunstmuseum der USA. Die Sammlung umfasst über 22.000 amerikanische und europäische Kunstwerke. Unter den Highlights der Sammlung sind Werke von Hochkarätern wie Rembrandt, Renoir, van Gogh, Mary Cassatt, Thomas Eakins und Andy Warhol. Kunstherz, was willst Du mehr?

Philadelphia Kunstmuseum
Foto: Das Philadelphia Kunstmuseum von rabbit75_cav auf Canva Pro

Rocky Steps in Philadelphia

Die Stiegen hinauf zum Kunstmuseum sind besser bekannt als die Rocky Steps. Diese bildeten die Filmkulisse zur Schlussszene aus dem Kultfilm Rocky aus dem Jahr 1976. Seitdem pilgern jedes Jahr tausende Besucher aus aller Welt zu den Stufen um sich wie Rocky zu fühlen. Die Stufen sind auch nicht einfach nur Stufen. Stattdessen sind sie durch den Film zum Symbol für harte Arbeit, Durchhaltevermögen und den amerikanischen Traum geworden. Seit 1980 gibt es auch eine Statue von Rocky Balboa am Ende der Stufen – ein begehrtes Fotomotiv!

Rocky Statue Philadelphia
Foto: Die Rocky Statue in Philly von Samuel Borges Photography auf Canva Pro

Das „Eastern State Penintenary“

Zum Schluss möchten wir Euch noch eine Sehenswürdigkeit präsentieren, die nicht in jedem Reiseführer steht – das Eastern State Penintenary. „The Pen“ war das erste Gefängnis der Welt. Die Zellen sind extrem klein und waren auf Einzelhaft ausgelegt. Es gibt Führungen, wo Euch die Geschichte des Strafvollzugs nähergebracht wird. Die alten Gänge und verlassenen Zellen strahlen auf jeden Fall eine düstere und gruselige Atmosphäre aus, die Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet!

Eastern State Penitentiary - Geheimtipp in Philadelphia
Foto: Geheimtipp – das Eastern State Penitentiary von lpkoe auf Getty Images Signature

 

Eine schöne und interessante Reise wünscht Euch 

Euer Parktiger

 

Parktiger gibt’s auch auf YouTubeFacebook und Instagram!

 

Reisedaten:
Jänner bis Mai 2024

Flugrouten aus Deutschland:
Berlin – Philadelphia – Berlin
Munich – Philadelphia – Munich
Frankfurt – Philadelphia – Frankfurt
Hamburg – Philadelphia – Hamburg
Hanover – Philadelphia – Hanover
Düsseldorf – Philadelphia – Düsseldorf
Stuttgart – Philadelphia – Stuttgart
Cologne – Philadelphia – Cologne

Reisegepäck:
Ein Stück Handgepäck pro Passagier

Airportparking:
wenn es günstig & gut sein soll, dann PARKTIGER!

 

Günstig parken am Flughafen Berlin
Bei Parktiger Berlin günstig parken – wir bieten dauerhaft attraktive Preise!
günstiger Flug Berlin - Philadelphia - Berlin
günstiger Flug Berlin – Philadelphia – Berlin
günstiges Hotel in Philadelphia
günstiges Hotel in Philadelphia

 

 

 

 

 

Über mich

Der Parktiger liebt es günstig zu reisen und betreibt zudem den günstigsten Parkplatz am Flughafen Wien. Seine Reiseschnäppchen teilt er auf diesem Blog mit Euch.

Recent Posts

KATEGORIEN