Erlebe Mallorcas unberührte Schönheit: Die faszinierende Westküste und der bezaubernde Norden

by nex / Juni 06, 2024


Port de Soller

Urlaub auf Mallorca

Liebe Leserinnen und Leser, herzlich willkommen bei der neuesten Ausgabe des Parktiger Reiseblogs! Ich hatte bereits in meiner Kindheit das Privileg, dass mich meine Eltern jedes Jahr einmal in ein Flugzeug gesetzt haben und mit mir auf Urlaub geflogen sind. Meist waren die Ziele Klassiker wie Griechenland, Türkei, Spanien und Nordafrika. Eine Baleareninsel habe ich jedoch relativ spät, zum ersten Mal in meinen 30ern, bereist – Mallorca. Ich kann eigentlich nicht genau sagen warum, aber wahrscheinlich waren es die Geschichten über das „17. deutsche Bundesland“ oder die TV-Reportagen über den Ballermann die man so sieht und hört, die mich von einem Mallorca Urlaub abgeschreckt haben. Meine erste Reise auf die Insel war dann ein Aha-Erlebnis der positiven Art. Wunderschöne Sandstrände, ein herrliches Meer und eine interessante und vielseitige Insel haben mich verzaubert. Im folgenden Blogbeitrag möchte ich Dir zeigen, was Mallorca alles zu bieten hat. Viel Spaß beim Lesen!

Hafen von Palma
Der Hafen von Palma de Mallorca von ArtesiaWells auf Canva Pro

Mallorca-Urlaub: Die beste Reisezeit

Generell kannst Du Mallorca zwischen April und Oktober bereisen. Die Sommerferienmonate Juli und August haben die meisten Sonnenstunden und die höchsten Temperaturen. Dafür sind dann auch unendlich viele Touristen auf der Insel. Deshalb empfehle ich Dir Juni oder September für Deinen Roadtrip mit Strandaufenthalten!

Mallorca Urlaub - Palma
Palma Beach – sogar in der Hauptstadt gibt es tolle Strände. Foto von Moonshot11 auf Getty Images

Palma

Palma ist eine schöne Stadt und die Hauptstadt der Insel. Die „Must-Sees“ sind die Kathedrale la Seu, die Basilika Sant Frances, der Königspalast Almudaina und der Hafen in Palma. Dafür musst Du zumindest einen halben Tag einrechnen, besser wäre jedoch Du verbringst den ganzen Tag in der Stadt. Dann hast du auch Zeit für ein gemütliches Mittagessen und zum Flanieren .

Mallorca Urlaub: Kathedrale von Palma
Die Kathedrale von Palma mit dem Spitznamen La Seu, wurde im gothischen Stil erbaut und ist der Sitz des Bischofs. Foto von tzahiV auf Getty Images Signature

 

Basilika Sant Frances
Die Basilika Sant Frances befindet sich in der Altstadt und ist ebenfalls wunderschön. Foto von infospeed auf Getty Images

 

Mallorca Urlaub: Palast La Almudina
Nur ein paar Gehminuten von der Kathedrale La Seu entfernt liegt die Residenz der spanischen Königsfamilie – der Palast La Almudina. Foto von MerinoPhotos auf Canva Pro

Urlaub auf Mallorca: die Westküste

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: der Westen von Mallorca ist bergig und wunderschön. Am Besten erkundest Du ihn auf einem Roadtrip entlang der spektakulären Gebirgs- und Steilküstenstraße Serra de Tramuntana.

Serra de Tramuntana
Ich habe gehört, es soll auch Fahrrad- und Motorradfahrer geben, die die Serra de Tramuntana lieben 😉 Foto von cinoby auf Getty Images Signature

Valdemossa

Valdemossa ist ein idyllisches aber dennoch touristisches Bergdorf, dass sich perfekt in die hiesige Bergkulisse einfügt. In der „Innenstadt“ dürfen keine Autos fahren. Du hast daher die Möglichkeit den ursprünglichen Charme und das Kartäuserkloster in vollen Zügen zu genießen.

Valdemossa
Ein Blick auf Valdemossa von Klaus Brauner auf Getty Images

 

Altstadt Valdemossa
Die idyllische Altstadt von Valdemossa. Foto von Neirfy auf Canva Pro

Deià & Cala Deià

Nun wird es Zeit den Roadtrip fortzusetzen. Über die Küstenstraße MA-10 Richtung Norden gelangst Du in das nächste Dörfchen mit dem Namen Deià. In dieser malerischen Gegend leben etwa 700 Mallorquiner ihr entschleunigtes Leben. Selbst Pablo Picasso war von dem Ort begeistert und hat hier Zeit zur Inspiration verbracht. Einen Abstecher solltest Du unbedingt auch zur Cala (spanisches Wort für Bucht) Deià machen. Es erwartet Dich eine kleine, paradiesische Bucht mit Kieselstrand, glasklarem Wasser und kleinen Restaurants. Falls Du Zeit und Lust hast, gibt es auch einen Küstenwanderweg mit tollem Ausblick der etwas oberhalb der Bucht seinen Startpunkt hat.

Bergdorf Deia
Deia ist ein wunderschönes Bergdorf. Foto von Wirestock auf Getty Images

 

Mallorca Urlaub: Cala Deià
Eine der schönsten Buchten auf Mallorca ist die Cala Deià. Foto von Anita_Bonita auf Getty Images

Sóller

Rund 30 Autominuten später erreichst Du Sóller, eine der schönsten Städte auf Mallorca. Sóller ist eine richtige Stadt und deutlich größer als die bisherigen Bergdörfer unseres Roadtrips. Am Hauptplatz, der „Plaza Constitución“, gibt es neben kulinarischem Angebot auch die St. Bartholomäus Kirche. Das eigentliche Highlight der Stadt ist jedoch die historische „Straßenbahn“, welche zwischen Palma und Sóller verkehrt. Du kannst entweder die ganze Strecke für € 25 fahren (dauert ca. 1 Stunde, tolle Landschaft inklusive), oder nur von Sóller nach Port Sóller ausprobieren (cooles Erlebnis). Die Gegend rund um Sóller ist auch bekannt für den Anbau von Orangen und Zitronen. Wenn Du Interesse an den landwirtschaftlichen Details hast, kannst Du eine Plantage besuchen und an einer Führung teilnehmen!

Port de Soller
Port de Soller bei Sonnenaufgang von Allard1 auf Getty Images Pro

 

Mallorca Urlaub: St. Bartholomäus Kirche
Die St. Bartholomäus Kirche in Soller von Juergen Sack auf Getty Images Signature

 

Die Vintageeisenbahn von Palma nach Soller
Die Vintageeisenbahn von Palma nach Soller. Foto von Anita_Bonita auf Getty Images

 

Mallorca Urlaub: Hafen Port de Sóller
Port de Sóller, ein wunderschöner Hafen. Foto von Klaus Brauner auf Getty Images

Sa Calobra

Das letzte Stück unserer Roadtripetappe führt von Sóller zum Dorf und zur Bucht Sa Calobra. Die Straße ist eng und kurvenreich. Dieser Streckenabschnitt ist nicht „ohne“, dafür wirst du mit vielen tollen Aussichtspunkten belohnt. Parktiger-Tipp: Fahr am besten früh am Morgen, dann sind weniger Autos unterwegs und Du kannst entspannter fahren.

Den nächsten Stopp empfehle ich Dir bei der Felsenschlucht Torrent de Pareis.

Auf Deinem Weg durch die Berge kommst du auch an zwei atemberaubenden Stauseen vorbei, dem Cúber und Gorg Blau. Beide sind perfekt für eine kurze Pause und ein paar Schnappschüsse mit der Kamera geeignet .

Mallorca Sa Calobra
Die anspruchsvolle Straße nach Sa Calobra von pbsm auf Getty Images Signature

 

View Points Sa Calobra
Viele tolle View Points gibt es auf der Strecke nach Sa Calobra. Foto von pbsm auf Getty Images Signature

 

Torrent de Pareis
Strand zwischen den Bergen – Torrent de Pareis von Pedro Merino Higueras auf Getty Images

 

Torrent de Pareis von oben
Torrent de Pareis aus der Vogelperspektive von Wirestock auf Getty Images

 

Stausee Panta de Gorg Blau
Der spektakulärer Stausee Panta de Gorg Blau erwartet Dich in den Bergen. Foto von peeterkalmet auf Getty Images

Mallorca-Urlaub: Fazit und ein Flugschnäppchen für Dich

Kurzer Abstecher in die Hauptstadt und dann einen Roadtrip entlang der Westküste und bis in den Norden – in diesem Blogbeitrag habe ich bewusst versucht, Dir die weniger bekannten Seiten von Mallorca zu zeigen. Falls Dir unser Beitrag gefallen hat, freue ich mich natürlich über Likes und Kommentare! Wenn der Beitrag gut ankommt, machen wir gerne noch einen zweiten Teil mit dem Süden und Osten…
Mallorca-Flüge kanns Du bei den „Billigfliegern“ zu sehr attraktiven Preisen „abstauben“. Aktuell zahlst Du für einen Flug in der Hauptsaison von Berlin nach Palma nur 86 Euro. Deal? Gute Reise wünscht Dir Dein Parktiger!

Günstig parken am Flughafen Berlin
Günstig parken am Flughafen Berlin inkl. Shuttleservice bei Parktiger

 

günstiger Flug Berlin Palma
günstiger Flug Berlin Palma